Volkswirtschaftliche Bedeutung

Die Wirtschaft in Deutschland und in anderen Teilen der Welt ist hauptsächlich durch den Mittelstand geprägt. In Deutschland alleine spiegelt der größte wirtschaftliche Teil den Mittelstand wieder. Die volkswirtschaftliche Bedeutung wird anhand dieser Aussagen verdeutlicht:

3,65 Millionen Unternehmen gehörten allein zum Mittelstand in Deutschland. Das sind rund 99 % aller Unternehmen die einen Umsatz aus Lieferungen und Leistungen bezogen.

In Deutschland erwirtschaftete der Mittelstand 35,5 % des Gesamtumsatzes aller Unternehmen, das sind 2,149 Billionen Euro.

Schon anhand dieser Zahlen wird bewusst, wie wichtig der Mittelstand für die Volkswirtschaft in Deutschland ist. Neben dem Umsatz, den der Mittelstand erwirtschaftet, erkennt man auch durch die Anzahl der Beschäftigten, wie wichtig der Mittelstand, für die Volkswirtschaft und deren Entwicklung geworden ist.

Der deutsche Mittelstand hat insgesamt 15,97 Millionen sozialversicherungspflichtige Angestellte vorzuweisen gehabt. Davon befanden sich 84,2 % aller Auszubildenden in einem Betrieb mit weniger als 500 Angestellten, also in einem mittelständischen Unternehmen. Und auch der Export hat von dem steigenden Mittelstand profitiert, denn dieser betrug 199 Milliarden Euro. Anhand dieser Zahlen zeigt sich das der Mittelstand eine eindeutige volkswirtschaftliche Bedeutung besitzt. Der sich auf die Wirtschaft sowie auf den Arbeitsmarkt positiv auswirkte.

Share This Post

Post Comment


*